Sexualberatung

Das Ziel einer Sexualberatung ist

ein erfülltes, lust- und liebe-orientiertes Sexleben. Unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, gesundheitlichem Zustand, Orientierung und moralischen (nicht ethischen!) Einstellungen.

Wichtig: Ein solches lustvolles Liebesleben ist nur mittels einer ständigen Selbst- und Fremderkenntnis möglich!

Die Lust, die Sexualität, ist pure Lebensenergie, a priori. Sie schenkt das Leben, dank ihr geht das Leben weiter. In diesem Sinne ist der Sex etwas sehr Spirituelles. Alle Religionen und spirituelle Lehren wissen von dieser Verbindung und halten sie für sehr wichtig. Man kann darum kein erfülltes Sex- und Liebesleben führen, ohne zuvor das Leben an sich erkannt und verstanden zu haben! Die Sexualität ist ein wichtiger Aspekt des Lebens. Und sie kann nur so in ihrer Ganzheit erkannt werden.


Wenn ein Mann oder eine Frau die Sexualität frei von Dogmen, Tabus, Vorurteilen und zugleich ehrlich und transparent ausleben will, braucht er oder sie nicht nur volle Souveränität und starke Unabhängigkeit. Man muss darüber auch adäquat sprechen können! Es braucht aber vor allem genug Energie, Raum und Zeit für die Ausgestaltung von tiefgründigen menschlichen Beziehungen, was von einer gewissen Lebenskunst nicht getrennt werden kann.

Der Ansatz der integralen personenzentrierten Sexualberatung macht ein glückliches und ganzheitliches Liebesleben möglich. In der Praxis für Lebensfragen tragen wir gemeinsam die Verantwortung für:


Praxis für Lebensfragen (früher „Praxis für Sexualberatung, Beziehungsethik und erotische Kultur“) leistet Hilfe bei:

Grundsätzliche Fragen zur Sexualität

Es lohnt sich über diese Fragen umfassend und tiefgründig zu reflektieren.
Erst danach entpuppt sich eine weitere Sicht auf andere „Probleme“, Themen und Felder wie:


Zu viel Lust

 


Zu „fremde“ Lüste

 


Zu verschiedene Lüste

 


Zu wenig Lust

 


Krankhafte Lust

 


(Keine) Lust auf Kinder?

 


Über die blosse Lust hinaus